Dr. Gitta Trauernicht - Ihre Landtagsabgeordnete

Kontakt

Dr. Gitta Trauernicht
Schlossgang 1
25813 Husum

Tel: 04841-3334
Fax: 04841-2270

 eMail:   kv-nordfriesland@spd.de oder
 
 

 

Die Landtagsfraktion

Der Landtag

Nach oben

Standort: Startseite
 
Willkommen
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 07.08.2013, 14:16 Uhr (3043 mal gelesen)
[Bildung]
Dr. Gitta Trauernicht begrüßt die gestrige Kabinettsentscheidung der Landesregierung, in der Restmittel vom Bund aus dem Bildungs- und Teilhabepaket  nun auch anderweitig nutzbar gemacht werden sollen, sodass Kreise und kreisfreie Städte  ihre Schulsozialarbeit und Jugendhilfe weiter stärken können. Insgesamt geht es um 15 Mio. € aus 2011, dem ersten Jahr in dem die Inanspruchnahme ermöglicht wurde.

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 07.08.2013, 12:10 Uhr (2917 mal gelesen)
[Familie]
Eltern von Kindern, die ein Jahr und älter sind, werden sich die Augen reiben: Für sie gibt es kein Betreuungsgeld! Obwohl von der CDU-Bundesfamilienministerin mit viel Tam-Tam für ein- bis dreijährige Kinder angekündigt, erhalten nur Eltern Betreuungsgeld, deren Kinder ab dem 1.8.2012 geboren wurden, wenn sie ihr Kind nicht in eine Krippe geben. Eltern älterer Kinder gehen leer aus. Somit ist das Betreuungsgeld eine Mogelpackung!

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 16.05.2013, 12:15 Uhr (3281 mal gelesen)
[Kinder und Jugend]
Rede Dr. Gitta Trauerincht zur KiTa-Vereinbarung vor dem schleswig-holsteinischen Landtag:

Die Berichte von Sozialministerin Ahlheit zur Kindertagesbetreuung machen etwas deutlich: Die Kitavereinbarung ist eine politische Meisterleistung. Sie trägt entscheidend zum notwendigen, erfolgreichen Ausbau der Kindertagesbetreuung vor Ort bei.

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 16.05.2013, 12:08 Uhr (3061 mal gelesen)
[Kinder und Jugend]
Rede Dr. Gitta Trauernicht zur Familienpolitik vor dem schleswig-holsteinischen Landtag:

Kaum ein Land in Europa gibt so viel Geld für familienpolitische Leistungen aus wie Deutschland. Dennoch gibt es Unzufriedenheit und Ungerechtigkeit; die Geburtenrate sinkt, der Ausbau der kinder- und familienfreundlichen Infrastruktur kommt nur schleppend voran und die Kinderarmut ist auf unerträglich hohem Niveau.

 
Veröffentlicht von SPD-NET-SH am: 27.04.2013, 12:02 Uhr (91244 mal gelesen)
[SPD]
Erster Tag  27.4.2013 Der Landesparteitag in Büdelsdorf ist in vollem Schwung. Jetzt spricht gerade Ralf Stegner, er erhält viel Beifall, weil er Klartext spricht. 

Zweiter Tag 28.4.2013 Torsten Albig bringt einen Antrag zur Kommunalpolitik ein.

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 06.04.2013, 16:51 Uhr (3213 mal gelesen)
[Landespolitik]
Nach einem Antrag der Piratenfraktion über ein Moratorium des sogenannten Frackings in Schleswig-Holstein, gehen die Regierungsfraktionen nun einen Schritt weiter und fordern ein generelles Verbot dieser umstrittenen und gefährlichen Bohrtechnik. Risiken und Erfolge stehen hierbei in keinerlei Verhältnis.

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 28.03.2013, 16:27 Uhr (3069 mal gelesen)
[Bildung]
Dr. Gitta Trauernicht kennt die Probleme, die mit der eventuellen Schließung kleinerer Grundschulstandorte einhergehen aus ihrem Wahlkreis sehr gut und unterstützt darum den Antrag der Regierungsfraktionen und der Piraten zu einer flexiblen Lösung. Gerade im ländlichen Raum sichern kleine Grundschulen das Bildungsangebot auf dem Land.

 

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 28.03.2013, 14:26 Uhr (3078 mal gelesen)
[Kinder und Jugend]
Schon seit langem gibt es Bestrebungen in Deutschland auch die Kinderrechte grundgesetzlich zu gewähren. Als kinderpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion unterstützt Gitta Trauernicht den konkreten Formulierungsvorschlag, der vom Aktionsbündnis Kinderrechte vorgelegt wurde und dem Bundestag darin folgendes vorschlägt.

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 21.03.2013, 13:49 Uhr (2748 mal gelesen)
[Allgemein]
Wir wollen unsere Städte und Gemeinden so stark machen, dass sie ihre wichtigen Aufgaben erfüllen können. Kommunen und Land – Hand in Hand! Nur gemeinsam können wir die vor uns liegenden Herausforderungen bewältigen. Bereits im ersten Regierungsjahr haben wir einiges erreicht:

 
Veröffentlicht von Dr. Gitta Trauernicht, MdL am: 21.03.2013, 13:31 Uhr (2850 mal gelesen)
[Kommunalwahl]
Die Landesregierung erleichtert die Bürgerbeteiligung. Einen Überblick über die Änderungen finden sie hier:

1. Erleichterung bei den Quoren

2. Entfallene Beschränkungen

3. Verfahrensverbesserungen

4. Weitere Inhalte des Gesetzesentwurfes

5. Übergangsregelungen

 

 

196493 Aufrufe seit September 2004