Dr. Gitta Trauernicht - Ihre Landtagsabgeordnete

Kontakt

Dr. Gitta Trauernicht
Schlossgang 1
25813 Husum

Tel: 04841-3334
Fax: 04841-2270

 eMail:   kv-nordfriesland@spd.de oder
 
 

 

Die Landtagsfraktion

Der Landtag

Nach oben

Standort: → Meine Person
 
Meine Person

Ich bin 1951 in Emden / Ostfriesland geboren. Ich bin mit Dr. Erwin Jordan verheiratet, habe eine Tochter und zwei Enkelinnen.

Meine beruflichen Wege führten mich – auch durch die Chancen, die mir auf dem „2. Bildungsweg“ eröffnet wurden – zu den unterschiedlichsten Berufen und Tätigkeiten: Ich war Chemielaborantin in Emden und Chemotechnikerin in Bonn, Sozialwissenschaftlerin in Münster/Westf., Leiterin des Amtes für Jugend und Staatsrätin für Schule, Jugend und Berufsbildung in Hamburg, Sozialministerin und Landtagsabgeordnete in Niedersachsen.

Seit 1987 bin ich Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und habe mich in der Partei und in meinen bisherigen beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten für Solidarität und soziale Gerechtigkeit, für die Sicherung von Rechten und die Abfederung von Notlagen eingesetzt. Mein besonderes Engagement galt und gilt dabei Kindern und Jugendlichen, Frauen und Familien, Senioren, Menschen mit Behinderungen und denjenigen, die besondere Schwierigkeiten beim Zugang zu Ausbildung und Arbeit haben. Dabei war mir immer wichtig, dass die aufgebaute soziale Infrastruktur den Menschen auch wirklich nützt. Ich stelle hohe Ansprüche an die Qualität der Arbeit im sozialen Bereich und eine konsequente Beteiligung der Betroffenen.

2004 bin ich in Schleswig-Holstein angekommen. In meiner Zeit als Sozialministerin konnte ich in Schleswig-Holstein gemeinsam mit der SPD und der Landtagsfraktion viel bewegen und gestalten:

  • Wichtige Gesetze, wie z. B. das Kinderschutzgesetz, das Selbstbestimmungsstärkungsgesetz, das Nichtraucherschutzgesetz, das Gesetz zur Kommunalisierung der Hilfen für Menschen mit Behinderungen, Verankerung von Kinderrechten und Recht auf gute Pflege im Alter in der schleswig-holsteinischen Verfassung;
  • Programme, wie z. B. der Kinder- und Jugendaktionsplan, Armutsbekämpfungskonzepte (wie „Kein Kind ohne Mahlzeit“), Landesprogramm „Älter werden in Schleswig-Holstein“, Gesundheitsinitiative Schleswig-Holstein, Schutzengelprogramm (Frühe Hilfen), flächendeckende Pflegestützpunkte, Gleichstellung behinderter Menschen (Inklusion).

Seit 2005 vertrete ich Husum-Land als Abgeordnete im Schleswig-Holsteinischen Landtag. Mit der neuen Legislaturperiode ist mein Wahlkreis Südtondern.

Mein Engagement gilt auch den speziellen Themen von Nordfriesland: Vom Tourismus über den Küstenschutz und Verkehrsinfrastruktur bis hin zur Energiepolitik.

In dieser Legislaturperiode bin ich als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag für sie und ihre Interessen da.

Ein Video über mich finden Sie hier hier (wmv, 5 MB) [Quelle: Guten Abend RTL, www.rtlregional.de Autorin: Kirsten von Keitz].