Husumer SPD-Landtagskandidat Stefan Runge sieht Chancen für lokales Windcluster

Veröffentlicht am 19.02.2012, 21:31 Uhr     Druckversion

Stefan Runge, Wahlkreiskandidat Anlässlich der jüngsten Diskussionen um den möglichen Ausbau des ehemaligen NATO-Flughafens in Schwesing zu einem Helikopter-Sevice-Standort für Offshore-Parks will der SPD-Landtagskandidat im Wahlkreis Husum, Stefan Runge, Gespräche mit den Initiatoren aufnehmen.Das Projekt, welches maßgeblich von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland (WfG NF) vorangetrieben wird ist Ende November auch Thema im Vorstand der Husumer SPD. Runge – der aus seiner langjährigen Tätigkeit als Soldat mit dem Gelände vertraut ist – sieht hier ein maßgebliches Entwicklungspotential: „Schwesing bietet hervorragende infrastrukturelle und geographische Voraussetzungen, um den Ansprüchen als Hubschrauber-Stützpunkt zu den Plattformen in der Nordsee gerecht zu werden. Die mit dem Betrieb der Offshore-Stationen verbundenen Risiken und Gefahren stellen auch unsere Krankenhäuser vor neue Herausforderungen; Zertifizierungen im Zusammenhang mit der Versorgung von Verletzten, kurze Wege und hochqualifiziertes und motiviertes Personal bieten die Voraussetzungen für eine professionelle Versorgung.“

Der Landtagsbewerber sieht durch ein solches Projekt zusätzliche Chancen für die Region: „Eine weitere wichtige Rolle als Lagerplatz und Zwischenstation kommt dem Husumer Außenhafen zu. Über die grundsätzliche künftige Nutzung des Husumer Außenhafens muss daher sehr sorgfältig und intensiv neu nachgedacht werden. Die nächste Landesregierung muss das Hafenkonzept der WfG NF aufgreifen und neue Entwicklungschancen nutzen, statt sich aus der Verantwortung zu stehlen und den Hafen ohne Sanierung der Stadt zu überlassen.“ so Runge weiter.

Die SPD Nordfriesland will daher den Druck in Kiel erhöhen. Am Samstag, dem 26.11., tagt deshalb um 14.00 Uhr im Bredstedter Sool (Lornsenstr. 17-19, Bredstedt) bürgeröffentlich der Kreisparteiausschuss der nordfriesischen Sozialdemokraten zur Beratung des Wahlprogramms: „Wir werden alles tun, um die wirtschaftspolitischen Themen rund um die Infrastruktur an der Westküste im Landeswahlprogramm zu verankern. Neben dem Projekt Schwesing werden unsere Schwerpunkte auf einem beschleunigten Ausbau der B5 und der Standortsicherung für die HUSUM WindEnergy liegen“, so Matthias Ilgen, Co-Vorsitzender des Ausschusses und Vorsitzender der Husumer SPD.

Homepage: Stefan Runge


Kommentare
Keine Kommentare
DerYouTube-Kanal der SPD