Unser Mann in Berlin

Matthias Ilgen, MdB

 

Unsere Frau in Brüssel

Unsere Frau in Brüssel - Ulrike Rodust

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/67/Logo_Reichsbanner_2013.jpg/220px-Logo_Reichsbanner_2013.jpg

Startseite des SPD-Kreisverbandes Nordfriesland

SPD stellt sich neu auf: Matthias Ilgen ist Kreisvorsitzender

Matthias Ilgen ist neuer SPD-Kreisvorsitzender

Am vergangenen Samstag hat die SPD Nordfriesland auf ihrem außerordentlichen Parteitag in Bredstedt den nordfriesischen Bundestagsabgeordneten Matthias Ilgen (Husum) mit 90% der Delegiertenstimmen zum neuen Kreisvorsitzenden der Partei gewählt. Der frisch gewählte Vorsitzende dankte nach seiner Wahl seinen Genossen für die breite Unterstützung und erklärte, dass die CDU im Kreis kein Abo auf die Macht gewonnen habe: „Lasst uns gemeinsam anpacken und die Arbeit unserer aktiven Ortsvereine besser unterstützen und sie weiter ausbauen. Mit Blick auf den Abstand zur CDU bei den Wahlen in den letzten zehn Jahren sage ich: Wer kämpft, kann verlieren – aber wer nicht kämpft, der hat schon verloren.“, gab sich Ilgen kämpferisch.

Die Partei versammelte sich auch geschlossen hinter den weiteren nachgewählten Vorstandsmitgliedern und blickt nun mit hohen Erwartungen in die Zukunft. Die Föhrer Ortsvereinsvorsitzende Annemarie Linneweber wurde zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Bernd Börensen, Vorsitzender des Ortsvereins Breklum, ist neuer Schriftführer, sein Stellvertreter wurde Nico Hamkens (Uelvesbüll). Neue Schatzmeisterin wird Inge Zimmermann (Husum). Auch die Jusos konnten nicht nur inhaltlich mit Anträgen auf sich aufmerksam machen: Der 20-jährige Jan-Hannes Schäfer (Leck) wurde als Beisitzer gewählt. Silke Johannsen (Husum) vervollständigt den neuen Vorstand ebenfalls als Beisitzerin.

Zuvor hatte der stellvertretende Kreisvorsitzende Carsten F. Sörensen den Parteitag eröffnet und die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder sowie die langjährige nordfriesische SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Gitta Trauernicht verabschiedet. Sörensen betonte in seiner Rede den sozialdemokratischen Grundwert Solidarität: „Das ist zwar ein Fremdwort, darf aber gerade für uns kein Fremdwort sein! Auf Deutsch heißt Solidarität: Füreinander einstehen. Darauf sind wir alle angewiesen, um zusammen mit unseren gebündelten Stärken für die Menschen hier in Nordfriesland politisch zu wirken!“

In verschiedenen jeweils mit großer Mehrheit beschlossenen Anträgen nimmt der SPD-Kreisparteitag Stellung zu aktuellen und grundsätzlichen politischen Problemen, so zum Beispiel zu dem vom Landtag beschlossenen neuen Finanzausgleichsgesetz (FAG). Der Parteitag forderte im Gegenzug „die umgehende und ungekürzte Weiterleitung der Entlastung der Kommunen durch den Bund“ ebenso wie eine zügige Regelung der Finanzierungen der Schulbegleitung und der Eingliederungshilfen.

In weiteren Anträgen wird die SPD-Landtagsfraktion aufgefordert, sich für eine wirtschaftlich sinnvolle Verwendung des Lecker Flugplatzgeländes ebenso einzusetzen wie für eine Förderung der „Bürgerbusse“ nach dem Modell in Ladelund. Die Einrichtung einer Gymnasialstufe an der Gemeinschaftsschule Bredstedt wie auch an anderen geeigneten Schulstandorten des Kreisgebietes bleibt weiterhin erklärtes bildungspolitisches Ziel der Kreis-SPD. Einem Antrag der Jusos folgend spricht sich die SPD überdies gegen eine Privatisierung des Rettungswesens im Kreis aus.

Veröffentlicht von AfB Schleswig-Holstein am: 10.04.2015, 12:19 Uhr (358 mal gelesen)
[Bildung]
Kinder- und Jugendbeteiligung stärken - Demokratiebildung fördern!

Am 28.04.2015 um 18 Uhr laden die SPD Neumünster und die Jusos Neumünster alle Interessierten, speziell Schülerinnen und Schüler, zum Zukunftsdialog "Kinder- und Jugendbeteiligung stärken - Demokratiebildung fördern!" in das Restaurant der Holstenhallen Neumünster ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

 
Veröffentlicht von SPD-Umweltforum am: 06.04.2015, 15:15 Uhr (2311 mal gelesen)
[Energie]
Zum Fracking-Gesetzentwurf der Bundesregierung erklärt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Olaf Schulze:

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung geht zwar in die richtige Richtung, aber nicht weit genug, denn damit wird Fracking nicht dauerhaft verhindert. Es gibt zu viele Schlupflöcher, und es wird lediglich Gas, nicht aber Öl in die Regelungen einbezogen.

 
Veröffentlicht von SPD-Schleswig-Flensburg am: 03.04.2015, 17:55 Uhr (542 mal gelesen)
[Allgemein]
Noch rechtzeitig vor Ostern veröffentlichen wir hier die aktuelle Ausgabe des KV Intern und wünschen alles ein frohes Osterfest.

 

 
Veröffentlicht von SPD-Umweltforum am: 03.04.2015, 13:15 Uhr (2418 mal gelesen)
[Energie]
 Dr. Nina Scheer, SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied des SPD-Landesvorstandes Schleswig- Holstein erachtet die Regierungsentwürfe zum Wasserhaushaltsgesetz und Bergrecht als ersten wichtigen Schritt für ein Fracking-Verbot in Umsetzung des Koalitionsvertrages. Es gebe im Rahmen des parlamentarischen Verfahrens aber auch noch weitergehende Klärungs- und Änderungsbedarfe.

 
Veröffentlicht von AfB Schleswig-Holstein am: 03.04.2015, 08:59 Uhr (502 mal gelesen)
[Bildung]
Am 20. und 21. März fand der ordentliche Bundesausschuss der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) im Willy-Brandt-Haus in Berlin statt.

Als Auftakt diskutierte die AfB mit dem SPD Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel über aktuelle bildungspolitische Fragen wie berufliche Bildung, Abschaffung des Kooperationsverbotes im gesamten Bildungsbereich sowie über gemeinsame Arbeit für die Sozialdemokratie.

 
Veröffentlicht von SPD-Umweltforum am: 31.03.2015, 18:52 Uhr (2497 mal gelesen)
[Europa]
Die NaturFreunde Deutschlands warnen die SPD-Spitze davor, weiterhin für die geplanten Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA (TTIP) beziehungsweise Kanada (CETA) zu werben. Schon heute sei ein erheblicher Vertrauensverlust bei vielen Menschen festzustellen, die sich für eine sozial-ökologische und nachhaltige Weltwirtschaft engagieren. „Die geplanten Freihandelabkommen führen zu weiterer Deregulierung zugunsten der Interessen großer Konzerne.

 
Veröffentlicht von SPD-Flensburg am: 26.03.2015, 16:30 Uhr (469 mal gelesen)
[Stadtentwicklung]
Am 21. Februar hatte der SPD Kreisvorstand zur öffentlichen Diskussion zur Zukunft des Flensburger Hafens eingeladen. Den beiden Referenten Ronald Klein-Knott (Regierungsbaumeister) und Ulrich Schnitzer (IHK Flensburg) folgten spannende Diskussionen in drei Workshops. Diese Ergebnisse flossen in einen Leitantrag des Kreisvorstandes, der dann am 21. März auf einem Außerordentlichen Kreisparteitag diskutiert und beschlossen wurde. 

 
Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 26.03.2015, 12:41 Uhr (3669 mal gelesen)
[Europa]
Europa braucht einen gemeinsamen Technologie- und Innovationsplan für die Ostsee. Das machte die schleswig-holsteinische SPD-Europaabgeordnete Ulrike Rodust anlässlich einer Veranstaltung zum blauen Wachstum in Kiel deutlich. Bei der zweitägigen Konferenz im GEOMAR-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung beraten seit Donnerstag Vertreter von Unternehmen, Wissenschaft und dem öffentlichen Sektor über maritime Technologien und Beschäftigung im Ostseeraum.

 
Veröffentlicht von AfB Schleswig-Holstein am: 22.03.2015, 08:43 Uhr (651 mal gelesen)
[Bildung]
Ergebnisse der Kommunalen Bildungskonferenz vom 08.11.2014

Gemeinsam luden die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) um ihren Vorsitzenden Ulf Daude und der Arbeitskreis Bildung der SPD-Landtagsfraktion um ihren Vorsitzenden Martin Habersaat im November 2014 zu einer „Kommunalen Bildungskonferenz“ ins Landeshaus ein.

 
Veröffentlicht von SPD-Flensburg am: 20.03.2015, 09:37 Uhr (552 mal gelesen)
[Gleichstellung]
Vielen mag es unglaublich erscheinen, aber es ist traurige Tatsache, dass Frauen auch im Jahr 2015 durchschnittlich 22 Prozent weniger verdienen als Männer. Deshalb ist der "Equal-Pay-Day" , der Tag den Zeitpunkt markiert, bis zu dem Frauen arbeiten müssen, um das zu verdienen, was Männer im Vorjahr verdient haben, kein Tag zur Freude.

 

280571 Aufrufe seit Juli 2001        
Kreis-Geschäftsstelle

SPD-Kreisverband NF 

SPD-Bürgerbüro
Schlossgang 1

25813 Husum

Tel: 04841-3334
Fax: 04841-2270
 
 
Bürozeiten:
Montag , Mittwoch, Donnerstag 
10 -16 Uhr
Arbeitsgemeinschaften

Vorsitzender: Siegfried Mollenhauer
Kontakt über Kreisverband

Links
Netzwerk "Selbst aktiv" 
Behinderte Menschen
in der SPD

Ansprechpartner:
Rolf-Dieter Oster

Download


Kostenlos downloaden